www.metour.de
www.metour.de www.metour.de www.metour.de
www.metour.de
www.metour.de
Freitag, Mai 26, 2017

Get Adobe Flash player

Navigation
Navigation

Myanmar

bm-map.jpg...Mo und sein Weltbild
Zunächst einmal, um Mißverständnissen vorzubeugen, Rangoon heißt nach Rückkehr zu traditionellen Sprachwurzeln Yangon und auch das an „British Burma“ erinnernde Burma wurde schon lang zur Republik Myanmar umfunktioniert. Von den ehemaligen Kolonialherren wurde zum Beispiel der Inya Lake angelegt, etwa 15 Kilometer außerhalb des lärmgeplagten Stadtzentrums von Yangon und wahrhaft kosmopolit.

Wenn man Glück hat, trifft man bei möglichen Stadtrundfahrten auf Tour Guides wie Mo, der über britischen Kolonialismus ebenso viel berichten kann wie über seine Nationalreligion, den Buddhismus. Das Stadtbild Yangons ist von Seen, Gärten, Tempeln und Pagoden ebenso geprägt wie von einem nicht enden wollenden Verkehrschaos mit dem dazu gehörigen Lärmpegel. Für Mitteleuropäer bedeutet dies Stress, Burmesen begegnen Ihrer streß-freundlichen Umwelt mit buddhistischer Gelassenheit - insbesondere Mo regt sich überhaupt nicht auf, denn das buddhistische Weltbild funktioniert gerade in einem von Militärs geführten Staat anders.

Ein mental linientreuer Reiseleiter wie Mo begibt sich zum Geldwechseln mit seinen Schäflein ins lauteste Viertel Yangons, sucht eine Reifenhandlung mit der Aufschrift „Official Money Changer“ und erkundigt sich angelegentlich hinterher nach dem momentanen Wechselkurs.

Weiter...

www.metour.de
www.metour.de
www.metour.de
www.metour.de
www.metour.de www.metour.de www.metour.de
www.metour.de
www.metour.de
metour.de © 1997 - 2013 - Ein Serviceangebot von aytour
www.metour.de