www.metour.de
www.metour.de www.metour.de www.metour.de
www.metour.de
www.metour.de
Samstag, Dezember 16, 2017

Get Adobe Flash player

Navigation
Navigation

Sri Lanka ist mehr...

Eigentlich tut man Sri Lanka schon seit Jahrhunderten Unrecht. Arabische Händler, Portugiesen, Holländer und Engländer waren interessiert an der Frischwasser- aufnahme auf dem Weg zu den „Spice Islands“ und am Gewürz- und Edelsteinhandel.

Nebenbei hat man ein bisschen missioniert, den islamischen Glauben verbreitet, ein erklecklich Anteil Christentum etabliert und – nachdem all dies noch nicht genug war - brachte man dem „Land der Löwensöhne“ mitteleuropäische „All Inclusive“-Reisende, die Jahr für Jahr wieder unter Beweis stellen, dass ein Europäer pro Tag viel mehr essen kann, als ein Singhalese im Monat verdient.

Auch singhalesischer Arrak (Zuckerrohrrum) findet reißenden Absatz und das örtliche „Lion Lager“-Bier hat zwar nur historisch mit der Münchner Löwenbrauerei zu tun, schmeckt aber trotzdem besser.

Problem: Sri Lanka ist mehr - viel mehr als nur Strand, Sand, Sonne, viel Essen, viel Trinken und viel „Wohl Fühlen“. Sri Lanka ist auch Yapahuwa, die vergessene Königsstadt, in der sich heute beim Aufstieg auf den Berg 2 und nicht 200 besucher „Ayubowan“ (herzlich willkommen) sagen. Sri Lanka ist auch die Bergwelt bei Ella, die man herrlich mit einem eigenen Führer durchwandern kann.
Nebenbei werden hier Teeplantagen besucht, und interessierte Besucher erhalten Aufklärungsunterricht im Anbau, in der Verarbeitung und der Vermarktung. Sri Lanka ist auch eine Insel, in der Elefanten immer wieder Ihrem natürlichen Habitat zugeführt werden, auf der man endemische Vogel- und Pflanzenarten schützt und auf der man Buddhismus, Islam und Christentum im friedlichen Miteinander erleben kann.

Hier wird die Natur geschützt, die Religion gelebt und der Besucher als Gast behandelt – nicht als All-Inclusive-Sparschwein. (Sofern man denn möchte.) Wer sich auf Sri Lanka einlässt (und demnach schon Pinnawela mit seinem Elefantenwaisenhaus, Kandy mit seinem Zahntempel, Sigiriya mit der Wolkenfestung und Pollonnaruwa mit dem liegenden Buddha besucht - aber eben auch abseits der ausgetretenen Pfade wandelt), der wird reich belohnt werden.

Zusätzlich zu all der üppigen Flora und Fauna, zusätzlich zu hunderten von schönen Stränden, guten Hotels und phantastischen Sonnenuntergängen hat Sri Lanka natürlich auch die alte indische Naturheilkunde „Ayurveda“ zu bieten. Die Lehre vom ganzheitlichen Wohlergehen stellt sicher, dass man Körper und Geist bei vernünftiger, angepasster Ernährung und täglichen Anwendungen vollkommen reaktivieren kann – obwohl man mindestens den halben Tag inaktiv in gemäßigter Sonne liegt. Gelobt sei, was gesund macht.

Ayubowan - willkommen auf Sri Lanka.

 

Es empfiehlt sich, detallierte Produktbeschreibungen anzufordern, die genauen Aufschluss über Stärken, Schwächen, sowie entsprechende Verfügbarkeiten zu bestimmten Reisedaten geben. Und damit`s nicht vergessen wird, sollte man unverbindliche Angebote sofort anfordern.


www.metour.de
www.metour.de
www.metour.de
www.metour.de
www.metour.de www.metour.de www.metour.de
www.metour.de
www.metour.de
metour.de © 1997 - 2013 - Ein Serviceangebot von aytour
www.metour.de